Tanja Praske

 

Tanja Praske

Tan­ja Pras­ke, Baye­ri­sche Schlös­ser- und Seen­ver­wal­tung

Nach dem Stu­di­um der Kunst­ge­schich­te in Frank­furt am Main und in Paris, pro­mo­vier­te Tan­ja Pras­ke über das fran­zö­si­sche Königs­bild im Mit­tel­al­ter. Anschlie­ßend war sie als wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin im Rah­men eines DFG-Pro­jekts über die His­to­ri­sche Emo­ti­ons­for­schung am Kunst­ge­schicht­li­chen Insti­tut der Johann Wolf­gang von Goe­the-Uni­ver­si­tät in Frank­furt tätig.

Danach absol­vier­te Tan­ja Pras­ke ein zwei­jäh­ri­ges wis­sen­schaft­li­ches Volon­ta­ri­at in der Muse­ums­ab­tei­lung der Baye­ri­schen Schlös­ser­ver­wal­tung (BSV) in Mün­chen. 2013 wech­sel­te sie als wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin in die Öffent­lich­keits­ab­tei­lung der BSV und ist seit­her zustän­dig für Neue Medi­en mit Fokus auf Kul­tur-Apps. Im Sep­tem­ber 2014 erschien die kos­ten­freie App “Schloss­park Nym­phen­burg. Lust­wan­deln im Gar­ten” auf Deutsch und Eng­lisch für Andro­id und iOS. Sie wirk­te dar­an im Pro­jekt­team mit, ver­ant­wor­te­te das Pro­jekt­ma­nage­ment der App, erstell­te im Team das Kon­zept und schrieb für die­se Tex­te. Zuvor bau­te sie im Rah­men des Volon­ta­ri­ats das Blog des Resi­denz­mu­se­ums mit auf und ver­fass­te Tex­te für die Lud­wig II. App der Baye­ri­schen Staats­bi­blio­thek. Für das Neue Schloss Schleiß­heim erar­bei­te­te sie die Raum­be­schrif­tun­gen und wirk­te an der Neu­kon­zep­ti­on des Doku­men­ta­ti­ons­raums mit.

Als Kul­tur­blog­ge­rin schreibt sie seit Okto­ber 2012 auf: www.tanjapraske.de. Hier schreibt sie einer­seits über For­ma­te der digi­ta­len Kul­tur­ver­mitt­lung, gibt Tricks und Tipps zum erfolg­rei­chen Blog­gen für Kul­tur­in­sti­tu­tio­nen und sam­melt in der Muse­ums­blog­roll zur bes­se­ren Visua­li­sie­rung sowie Ver­net­zung sämt­li­che akti­ven Muse­ums­blogs im deutsch­spra­chi­gen Raum; ande­rer­seits bespricht sie Aus­stel­lun­gen und Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen oder lan­ciert Blog­ger-Aktio­nen, wie die belieb­te Blog­pa­ra­de #Kult­Tipp mit 76 Bei­trä­gen von Blog­gern und Kul­tur­in­sti­tu­tio­nen.

Sie ver­steht die digi­ta­le Kul­tur­ver­mitt­lung als gro­ße Chan­ce für Kul­tur­häu­ser, auf sich auf­merk­sam zu machen, in den Dia­log mit den Kul­tur­in­ter­es­sier­ten zu tre­ten und so das Ver­mitt­lungs­pro­gramm vor Ort zu ergän­zen bzw. das Muse­um in den digi­ta­len Raum hin­ein aus­zu­deh­nen.


Die Prä­sen­ta­ti­on

Blog
App Lud­wig II. – Auf den Spu­ren des Mär­chen­kö­nigs 
App Schloss­park Nym­phen­burg
Twit­ter