Dr. Marcus Ventzke

Marcus Ventzke

Mar­cus Vent­z­ke, Insti­tut für digi­ta­les Ler­nen

Mar­cus Vent­z­ke hat an der Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät Jena Geschich­te und Phi­lo­so­phie stu­diert und 1997 das Ers­te Staats­ex­amen für das Lehr­amt an Gym­na­si­en erwor­ben.

Zwi­schen 1998 bis 2003 war er Mit­ar­bei­ter im SFB 482 ‚ Ereig­nis Wei­mar-Jena. Kul­tur um 1800’. Pro­mo­ti­on im Jahr 2002 mit einer Arbeit über den auf­ge­klär­ten Abso­lu­tis­mus. 2003 war er Mit­ar­bei­ter des Muse­ums für Kom­mu­ni­ka­ti­on in Ber­lin, erlang­te 2005 das Zwei­te Staats­ex­amen und sam­mel­te dana­ch Erfah­run­gen als Gym­na­si­al­leh­rer und Men­tor am Säch­si­schen Lan­des­gym­na­si­um St. Afra, einer Schu­le für Hoch- und mehr­fach Begab­te. Vent­z­ke kura­tiert Aus­stel­lun­gen, publi­ziert wis­sen­schaft­li­ch und hält im In- und Aus­land Wei­ter­bil­dungs­se­ri­en zu allen Fra­gen moder­nen Geschichts­un­ter­richts.

Gegen­wär­tig habi­li­tiert Mar­cus Vent­z­ke sich an der Uni­ver­si­tät Eich­stätt-Ingol­stadt, deren Mit­ar­bei­ter er seit 2009 ist, mit einer Arbeit über his­to­ri­sche Zeit­ana­ly­sen. Im Jahr 2011 hat er das Insti­tut für digi­ta­les Ler­nen als Gesell­schaf­ter mit­be­grün­det, das Idee und Kon­zept des ers­ten digi­ta­len und mul­ti­me­dia­len Geschichts­schul­buchs ent­wi­ckelt und umge­setzt hat. Er ist in Netz­wer­ken zur Ange­wand­ten Geschich­te aktiv und agiert auch auf dem Feld der öffent­li­chen Geschichts­kul­tur sehr inten­siv. Im Jahr 2010 hat er das Unter­neh­men ‚sinn­stif­tung­ber­lin’ gegrün­det, um im Bereich His­to­ry-Mar­ke­ting Pro­duk­te zu ent­wi­ckeln, die Refle­xio­nen über den ori­en­tie­ren­den Wert his­to­ri­scher Sinn­bil­dun­gen ermög­li­chen. Wie er über Geschich­te denkt? Sieh dir das Video an.

Uni­ver­si­tät Eich­stätt-Ingol­stadt
Insti­tut für digi­ta­les Ler­nen 
Insti­tut für digi­ta­les Ler­nen auf Face­book
sinn­stif­tung­ber­lin

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0