Publizieren wissenschaftlicher Arbeiten – von den Grenzen des Analogen und den Potentialen des Digitalen.

Publizieren wissenschaftlicher Arbeiten – von den Grenzen des Analogen und den Potentialen des Digitalen.

Gerade habe ich meine Doktorarbeit mit dem Titel „Das multimediale Schulbuch (mBook) – von der Theorie in die Praxis: Konzeption, Produktion und empirische Überprüfung eines multimedialen Geschichtsschulbuchs“ abgeschlossen. Und jetzt stehe ich, welch impertinente ‚Überraschung‘, vor dem gleichen Problem wie

Der Deutsche eBook-Award 2015: Befreiung des digitalen Buchs von den Fesseln materieller Produktkategorien

Der Deutsche eBook-Award 2015: Befreiung des digitalen Buchs von den Fesseln materieller Produktkategorien

Der Deutsche eBook-Award hat in diesem Jahr klargestellt, dass Qualität nicht von technischen Formaten abhängig ist, sondern auf Grund kreativer Ideen zu beurteilen ist. Letztes Jahr mussten Bewerber ihre Bücher in den technischen Produktkategorien ‚enhanced eBooks‘ und ‚eBook-Apps‘ einreichen. In diesem Jahr wurden

Digitales Lernen – Mit Schulen statt über Schulen sprechen

Digitales Lernen – Mit Schulen statt über Schulen sprechen

Viele Menschen haben Angst davor, dass die digitale Realität  des 21. Jahrhunderts auch im bis dato vermeintlich geschützten Klassenzimmer ankommen könnte. Sie halten digitale Geräte für Vorboten seelenloser Roboterlehrer (J. Grossrath). Andere vertreten vehement die Auffassung „Bildschirmmedien  machen dick und unaufmerksam, senken die Leistung in der Schule und